Kandidaten

Was ist Research
Der Headhunter klingelt

                  your researchpartner


Empfehlungen für den Umgang mit Personalberatern

Manche Fach- und Führungskräfte werden nervös, zweifeln an ihrem Marktwert, wenn Personalberater nicht in regelmäßigen Abständen bei ihnen anklingeln. Andere sind bei Kontakten mit Personalberatern überrascht, verunsichert, fühlen sich belästigt. Seriöse Personalberater verstehen sich heute als Mittler zwischen Unternehmen, die Fach- und Führungskräfte auf unübersichtlichen z.T. ausgetrockneten Arbeitsmärkten suchen, und qualifizierten Kandidaten, die Potential und Willen haben, sich beruflich weiterzuentwickeln. Wenn der Headhunter bei Ihnen klingelt, sollten Sie dies als Chance begreifen. Als Chance für Ihre berufliche Selbsteinschätzung, egal ob Sie wechseln wollen oder nicht. In aller Regel ruft ein Personalberater für eine zu besetzende Position mehrere Kandidaten an. Im ersten Telefonat will er feststellen, ob Sie grundsätzlich auf das Anforderungsprofil passen, ob Sie an einem weiterführenden Gespräch interessiert sind und ob es sich lohnt, Sie um detaillierte Unterlagen und ggf. um ein ausführliches Interview zu bitten. Auch wenn Sie derzeit nicht an einen Wechsel denken - und das sollten Sie konkret sagen - seien Sie nicht abweisend. Personalberater verfügen über gute Gedächtnisse. Vielleicht interessiert es Sie schon bald, wenn der Headhunter bei Ihnen anklingelt. Ihren Kontakt mit dem Personalberater können Sie erfolgreich gestalten, wenn Sie folgende "Verhaltensregeln" beachten: Wenn Sie momentan nicht interessiert sind, sagen Sie dies deutlich. Gründe dafür brauchen Sie nicht mitzuteilen. Es kostet Sie und den Berater nur unnötig Zeit, wenn Sie Interesse nur vorspielen. Wenn Sie interessiert sind, bleiben Sie ganz natürlich, versuchen Sie nicht, durch Überheblichkeit Eindruck zu "schinden", halten Sie andererseits keine wichtigen Informationen zurück. Nur wenn Sie über sich berichten, entsteht bei dem Berater ein Bild über Ihre Persönlichkeit, Ihre Kompetenz und Ihre Motivation. Nur so kann er entscheiden, ob Ihr Profil mit dem Anforderungsprofil übereinstimmt. Zu Ihrer eigenen Sicherheit notieren Sie Name des Anrufers und der Beratungsgesellschaft, vereinbaren Sie einen Rückruf, bevor Sie einen Interview-Termin vereinbaren oder gar Ihre detaillierten Unterlagen übersenden. Normalerweise wird der Personalberater im ersten Gespräch seinen Auftraggeber nicht nennen, sondern versuchen, festzustellen, ob Sie das fachliche und persönliche Anforderungsprofil erfüllen. Erst bei einem zweiten Kontakt werden Sie "Ross und Reiter" erfahren. Wenn der Berater aus dem ersten Gespräch die Sicherheit gewinnt, dass Sie von Berufsprofil und Persönlichkeit mit dem Anforderungsprofil übereinstimmen, werden Sie gebeten, Ihre Bewerbungsunterlagen oder zumindest Ihren beruflichen Werdegang schriftlich zu übersenden. In aller Regel folgt danach die Einladung zu einem persönlichen Interview mit einem Berater, Ausbildung, berufliche Erfahrungen, zusätzliche Kenntnisse, Persönlichkeitsprofil, Einkommenserwartungen, Verfügbarkeitstermine sind wichtige Inhalte dieses Gesprächs. Das Ergebnis des Gesprächs können Sie durch eine gute Vorbereitung mitbestimmen. Vertrauen Sie nicht darauf, dass der Berater Ihnen "hinter die Stirn" schauen kann oder von Ihnen, Ihrem Werdegang und Ihrem Beruf schon alles weiß. Sagen Sie ihm - oder schreiben Sie ihm auf -, was Sie an Ihrer Persönlichkeit, Ihrer Kompetenz und Ihren Erfahrungen bemerkenswert und berichtenswert finden. Über dieses Interview fertigt der Berater einen vertraulichen Bericht für seinen Auftraggeber, das suchende Unternehmen, an. Häufig werden zwei oder drei geeignete Kandidaten für eine ausgeschriebene Position vorgeschlagen. Wie viele der vorgeschlagenen Kandidaten der Auftraggeber persönlich kennenzulernen wünscht, liegt in seiner Entscheidung. Auf Ihre Präsentation beim jeweiligen Auftraggeber bereitet Sie der Personalberater vor, indem er Sie mit Firmenhintergrund, Branchenhintergrund, Aufgabenprofil usw. intensiv vertraut macht. An der persönlichen Präsentation nimmt der Berater grundsätzlich teil. Bleiben Sie während des Prozesses der Personalauswahl bis hin zur möglichen Präsentation vor dem Mitarbeiter suchenden Unternehmen in engem Kontakt mit Ihrem Personalberater. Er hält Sie über den Stand der Dinge auf dem laufenden und kann Ihnen wichtige Informationen vermitteln. Und vergessen Sie nicht, Ihrem Personalberater mitzuteilen, wenn sich Ihre berufliche oder private Anschrift und Telefon-Nummer ändern sollte.